Peoples united Against the Troika: International Protest on the 1st of June

auf Deutsche unter

Europe is under a violent attack by the financial capital, represented by the troika (IMF, ECB, EC) and by the successive governments that apply concerted policies with these entities, despising and destroying the people. We know that this offensive is set on breaking the peoples, rendering them slaves of debt and austerity. This offensive crosses Europe and it must be defeated by an international struggle.

Each one of us, in each country, in each city, in each house, with our own specificities, feels directly the measures that annihilate the rights conquered throughout the decades, measures which aggravate unemployment, privatize everything that can make a profit and repel the countries’ sovereignties under the propaganda of “external help”. It is urgent that we join forces to fight-off this attack.

The appeal we launched for a decentralized international protest has circulated through dozens of movements in Spain, France, Italy, Greece, Cyprus, Ireland, England, Scotland, Germany and Slovenia. Several international activists, from different European countries, were present In a meeting on the 26th of April, in Lisbon, where this international proposal was discussed.

In the end, we reached a consensus to launch an international protest for the next 1st of June, under the motto “Peoples United Against the Troika!”.

This is the beginning of a decentralized, inclusive and participatory process. We wish to build it collectively, joining all forces available. Henceforth, the date of the 1st of June will be spread on a European scale, and we urge everyone to join this international protest against the troika and against austerity… for the peoples to take control of their lives.

We urge all citizens, with or without party, with or without a job, with or without hope, to join us. We urge all political organizations, social movements, unions, parties, collectives, informal groups, to join us.

We wish to continue to broaden our contacts, both nationally and internationally, for we are aware that only the sum of our voices can stop the new waves of austerity that are being prepared. The peoples of Europe have demonstrated in several moments that they’re not available for more sacrifices, in the name of a future that will never come. The time has come for a massive demonstration of the capacity of these peoples to coordinate the struggle against these policies.

From the North to the South of Europe, let us take the streets against austerity!

see also:
Primero de junio, cita europea contra la austeridad
Movimientos ciudadanos de varios países de la UE convocan una manifestación internacional contra las políticas de ajuste impuestas por la Troika

JAIRO VARGAS, Lisboa, 28/04/2013
http://www.publico.es/internacional/454448/primero-de-junio-cita-europea-contra-la-austeridad

***

Aufruf aus Lissabon für den 1. Juni 2013
Bevölkerungen vereint gegen die Troika: Internationaler Protest am 1. Juni 2013

Am 28. April 2013 fand in Lissabon ein Treffen statt, auf dem sich AktivistInnen aus europäischen Ländern wie Portugal, Spanien, Griechenland, Italien, Frankreich und Schottland versammelten.

Wir haben den folgenden Appell ausgearbeitet:

Europa ist unter einer gewalttätigen Attacke des Finanzkapitals, repräsentiert durch die Troika (Internationaler Währungsfonds, Europäische Zentralbank, Europäische Kommission) und die ihr folgenden Regierungen, die eine mit diesen Einrichtungen abgestimmte Politik betreiben, die die Bevölkerungen verachtet und zerstört. Wir wissen, dass diese Offensive dazu da ist, die Bevölkerungen zu brechen und zu SklavInnen von Schulden und Austerität zu machen. Diese Offensive geht durch ganz Europa und kann nur in einem internationalen Kampf besiegt werden.

Jede/r von uns, in jedem Land, in jeder Stadt, in jedem Haus, mit unseren je eigenen Besonderheiten, fühlt direkt die Maßnahmen, die uns Rechte nehmen, die über Jahrzehnte erkämpft wurden, Maßnahmen, die die Erwerbslosigkeit steigern, die alles privatisieren, womit man Profit machen kann und die die Souveränität der Länder einschränken unter der Propaganda der “externen Hilfe”. Es ist dringend notwendig, dass wir unsere Kräfte bündeln, um diesen Angriff zurückzuschlagen.

Der Appell, den wir für einen dezentralen, internationalen Protest in Umlauf gebracht hatten, ist in Dutzenden von Bewegungen in Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland, Zypern, Irland, England, Schottland, Deutschland und Slowenien zirkuliert. Mehrere internationale AktivistInnen aus verschiedenen europäischen Ländern waren bei dem Treffen am 26. April in Lissabon mit dabei, auf dem dieser internationale Vorschlag diskutiert wurde.

*Am Ende erreichten wir einen Konsens zu einem internationalen Protest am 1. Juni unter dem Motto “Bevölkerungen vereint gegen die Troika!”*

Dies ist der Anfang eines Prozesses, der dezentral, einschließend und zur aktiven Teilnahme einladend ist. Wir wünschen uns, ihn gemeinsam voranzutreiben und dass sich ihm alle verfügbaren Kräfte anschließen.
Von heute an wird das Datum des 1. Juni europaweit verbreitet und wir bitten jede/n dringend, sich an diesem internationalen Protest zu beteiligen, der sich gegen die Troika und Austerität richtet und dafür eintritt, dass die Bevölkerungen die Kontrolle über ihre Leben übernehmen.

Wir bitten alle BürgerInnen dringend, ob mit oder ohne Partei, ob mit oder ohne Job, ob mit oder ohne Hoffnung, sich uns anzuschließen. Wir bitten dringend alle politischen Organisationen, alle sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, Parteien, Kollektive, informellen Gruppen, sich uns anzuschließen.

Wir wünschen uns, unsere Kontakte weiterhin zu verbreitern, sowohl national als auch international, denn wir sind uns dessen bewusst, das nur die Summe unserer Stimmen die aufeinanderfolgenden Wellen der Austerität stoppen kann, die weiterhin über den Bevölkerungen zusammenschlagen. Die Menschen Europas haben mehrmals gezeigt, dass sie für weitere Opfer im Namen einer Zukunft, die niemals kommen wird, nicht zur Verfügung stehen. Die Zeit ist reif für eine massive Demonstration der Fähigkeit dieser Bevölkerungen ihre Kämpfe zu koordinieren gegen diese Politik und für eine bessere Zukunft.

Vorm Norden bis zum Süden Europas, auf die Straßen gegen Austerität!

Tagged with →  
Share →